Das muss man gesehen haben


Besuchen Sie auch die Seite vom Tourismusbüro Fohnsdorf für weitere Informationen über

Ausflugsziele oder Veranstaltungen.

Tourismusbüro Fohnsdorf

Hauptplatz 9

8753 Fohnsdorf

Tel.: 0043 (0) 3573 5231

 www.fohnsdorf-tourismus.at

office-tourismus@fohnsdorf.at

 


Die Murtal GästeCard bekommen Sie kostenlos bei Ihrer Anreise.

Mit der Murtal GästeCard erhalten Sie besondere Angebote in der gesamten Region.

Dazu zählen zahlreiche Vergünstigungen bis zu 30% bei den Top Ausflugsziele.


Therme Aqualux

Die Therme bietet ein Thermal Innenbecken mit Strömungskanal und Fontänen, ein Wellenbad und ein Massagebecken. Im Ausßenbereich warten ein Außenbecken und eine großzügige Liegefläche auf Sie. Für Action sorgt die 60m lange Black Hole Rutsche. Im Vitadome gibt es ebenfalls ein großes Thermalinnenbecken mit Schwimmkanal in ein Außenbecken. Sowie eine Saunalandschaft.


Das Bergbaumuseum in Fohnsdorf

 Die Geschichte des Bergbaues in Fohnsdorf reicht in das Jahr 1670 zurück,

In vier weitläufigen Ausstellungsbereichen erhält man einen Eindruck von der Arbeit im Kohlenbergbau allgemein und den Fohnsdorfer Schächten im speziellen.
Das Montanmuseum Fohndorf bietet auf Voranmeldung spezielle Führungen sowie pädagogisches Arbeitsmaterial für Schulklassen an.


Stadtturm Judenburg mit Planetarium

Das modernste und höchste Planetarium Europas entführt dich in die geheimnisvolle Welt der Planeten, Sterne und Galaxien. Raffinierte WeltraumAction in 3-D, die Staunen auslöst, Spaß macht und den Wissenshorizont erweitert. Je nach Inhalt sind die Vorführungen altersspezifisch und ab 4 Jahren geeignet. Im Anschluss wirst du in den aktuellen Sternenhimmel über der Steiermark eingeführt.

 


Wipfelwanderweg

Unter, zwischen, über allen Wipfeln ... und dem Himmel in jedem Fall ein gutes Stück näher. Der höchstgelegene Wipfelwanderweg Europas liegt inmitten der almfrischen Rachau, mit Blick auf die umliegende Bergwelt sowie Hügel, Wiesen, Wälder und Kirchtürme der Umgebung. Der erlebnisreiche Rundweg führt über 2,7km und in 20 m durch unberührte Natur.


Der Wilde Berg Mautern

Neben den vielen Attraktionen bietet der Wilde Berg Mautern ein vielfältiges Programm. 300 Alpentiere wie Füchse, Bären, Wölfe oder Luchse freuen sich ebenso auf die Besucher wie Ziegen, Schafe oder Hasen im Kinderbauernhof. Erlebe die Könige der Lüfte wie Geier, Adler und Falken bei der spannenden Greifvogelschau. Spiel und Spaß gibt es außerdem im Spielpark, bei der Kugelbahn oder im Kinder-Stadl.


Erlebniswelt Märchenpark St Georgen ob Judenburg

 

Willkommen bei Hänsel & Gretel, Frau Holle, Aschenputtel und Hans im Glück! 
Spaziere durch den Märchenwald und lass Dir bei den rund 130 Figuren spannende Geschichten erzählen! 


Alpaka Wanderung

 

PICKNICK MIT ALPAKAS

Unseren Tieren ganz nahe kommen - das können Sie bei einer Wanderung vom kleinen Rosengarten. 



Mehr Infos: https://zirbenland-alpakas.webnode.at/alpakas/

Den Alpakas ganz nahe kommen, das können Sie bei einer Wanderung vom kleinen Rosengarten in Obdach.

PICKNICK MIT ALPAKAS

Unseren Tieren ganz nahe kommen - das können Sie bei einer Wanderung vom kleinen Rosengarten. 



Mehr Infos: https://zirbenland-alpakas.webnode.at/alpakas/

Ob Groß oder Klein-, das ist für jeden was ganz Besonderes.


Luftfahrtmuseum in Zeltweg

Im alten historischen Hangar Nr. 8 werden auf 5.000 m² Ausstellungsfläche über 25 Luftfahrzeuge aus der Geschichte der österreichischen Militärluftfahrt - schwerpunktmäßig jene des Bundesheeres der Zweiten Republik - gezeigt.


Red Bull Ring

Hochklassige Rennveranstaltungen wie ADAC GT Masters, Formel 1 oder MotoGP begeistern die Fans. Ein Car Park mit ausßergewöhnlichen Fahrzeugen wie Formel Renault über KTM X-Bows bis hin zu Trial Bikes garantieren Ihnen unvergesslichen Fahrerlebnisse am Red Bull Ring.


 

Benediktinerabtei Stift Seckau mit Basilika

Seit dem 12. Jahrhundert zieht das Gnadenbild "Unsere liebe Hausfrau von Seckau" in der romanischen Basilika die Besucher in ihren Bann. Besonders sehenswert sind die romanische Kreuzigungsgruppe, das Habsburger-Mausoleum oder die Seckauer Apokalypse von Herbert Boeckl in der Engelkapelle, die allesamt auch bei einer Führung durch die „Welt der Mönche“ besucht und erklärt werden.